2018

Neue Warenkorb Buchungsmaschine ist Live

20.11.2018

Gebucht werden können zunächst Hotels, Flüge und Extras. Die Bahnleistungen werden Anfangs 2019 aufgeschalten werden. Alle gebuchten Leistungen werden in einem zentralen Warenkorb zusammengeführt und am Ende wird alles in ein Dossier gebucht.

Im Bereich «Hotels» wird auf den Content von mehreren Bettenbanken (Expedia, GTA, Hotelbeds, SunHotels und TotalStay) zugegriffen, insgesamt rund 150'000 Hotels. Praktisch: Die Hotels sind mit Googlemaps verknüpft, so dass die Position jedes Hotels auf einer Karte präzis angezeigt werden kann. Nebst üblichen Filterfunktionen wie der Sterne-Kategorie oder Tripadvisor Bewertung gibt es bereits eine geografische Filterfunktion, welche auf die jeweilige Stadt abgestimmt ist, d.h. man kann in Berlin zum Beispiel nach «Brandenburger Tor», «Hauptbahnhof», «Fernsehturm» oder «Nähe Flughafen» vorfiltern.

Im Bereich Flug wird auf die Universal API von Galileo zurückgegriffen, und die Lowcost-Airlines sind via Travelfusion angebunden. Damit sind Flüge in allen Varianten buchbar, auch One-Way-Flüge oder Auslandverbindungen ohne Start/Ziel in der Schweiz. Praktisch: Unter einer Preisangabe sind alle Flugoptionen angegeben, d.h. nicht jede Flugoption mit einem möglicherweise identischen Preis, was die Darstellung viel übersichtlicher macht. Darüber hinaus werden sämtliche Flugdetails per Mausklick sofort ersichtlich, was gerade in einem Beratungsgespräch praktisch ist. 

Im Bereich Extras schliesslich sind die Angebote von GetYourGuide hinterlegt, angereichert durch Eigenleistungen von Railtour/Frantour, welche hier in die Darstellungslogik von GetYourGuide integriert werden, aber mit einem Railtour-Logo erkennbar gemacht werden. Die Zusatzleistungen weltweit können in Kombination mit Flügen oder Hotels oder auch allein gebucht werden.

Das ist auch der primäre Vorteil des neuen Warenkorbs: Er erlaubt alles, sprich, verschiedene Destinationen und mehrere Hotels sind in einem Dossier möglich und beliebig kombinierbar. Auch die Personenzahl pro gebuchter Leistung ist variabel. Man kann also z.B. Flüge für 4 Personen buchen, dann aber Showtickets nur für 2 Personen. Beim Auschecken aus dem Warenkorb muss die maximale Anzahl der Personen eingegeben werden; die gebuchten Leistungen werden dann den entsprechenden erfassten Personen zugewiesen (per Dropdown-Menü). Endlich wiedermal ein gelungenes, flexibles und einfach zu bedienendes System.

TO-Online Anbindung an Farelogix

25.10.2018

TO- und Agent-Online unterstützen jetzt die Datenimport-Schnittstelle des Farelogix-Systems. Damit können Flugbuchungen von Lufthansa-Group-Airlines, die über das Farelogix-Tool SPRK gemacht wurden, ins Agent- und TO-Online importiert werden. Analog zu den schon vorhandenen Schnittstellen zu den GDS Amadeus, Galileo und Sabre können damit alle relevanten Flugdaten ins Reise-Dossier übernommen werden.

Online Travel verstärkt Entwickler-Team im Bereich Rail

08.10.2018

Nachdem im Juli bereits ein zweiter Rail Entwickler eingestellt wurde wird das Team nun ab Oktober um einen weiteren Softwareentwickler ergänzt werden.

Die anhaltend hohe Nachfrage nach Software-Dienstleistungen im Bahn-Umfeld erfordern ein Ausbau der Entwicklerkapazität. Ein Grund für den Ausbau ist, dass in den letzten Jahren das Produkt Rail-Hub bei verschieden Kunden im Markt eingeführt werden konnte.

Rail-Hub Erweiterungen der SBB Schnittstelle

15.08.2018

In den letzten zwei Wochen wurden für den Rail-Hub diverse Schnittstellen-Erweiterungen zur SBB programmiert. Jetzt greift der Rail-Hub auf das neue Fahrplan-System zu, das als Service von der SBB im Rahmen der P2P Schnittstelle angeboten wird.

Stopover Programme in der Schweiz für ausländische Swiss Passagiere

12.07.2018

In Zusammenarbeit mit STC können bei Swiss schon bald Stopover Programme in der Schweiz gebucht werden.

Swiss International Air Lines plant für Ihre ausländischen Kunden Stopover Angebote wie Panorama-Zugreisen, Städte-Aufenthalte und Ausflüge auf ihrer Webseite aufzuschalten. Diese Angebote werden von der Firma Swiss Travel Center abgewickelt. Dazu wird die Panoramareisen-IBE von Online Travel eingesetzt werden. Das Projekt wird im Sommer 2018 live geschalten werden.

Tour Online PowerSearch ist verbessert und stark beschleunigt worden.

10.05.2018

In enger Kooperation mit den verschiedenen Veranstaltern sind diverse Optimierungen gemacht worden. Dabei wurde besonders darauf geachtet, dass auch die Performance verbessert werden konnte.

Millionen von dynamischen und statischen Angeboten werden, auch in gemischter Form, in flüssigem Ablauf buchbar gemacht. Die Handhabung ist selbsterklärend und intuitiv gehalten und ermöglicht ein schnelles und unkompliziertes Arbeiten während den Verkaufsgesprächen.

Probieren Sie es gleiche aus und zögern Sie nicht von den Vorzügen von PowerSearch zu profitieren.

Lust auf einen Vorgeschmack?  Lassen Sie sich durch unser PowerSearch Hanbuch inspirieren.

NDC Carriers können auch über Online Travel IBE's gebucht werden.

01.03.2018

Die beiden IBE’s „Flight Online“ und „DynaPack Online“ verfügen über die Möglichkeit, parallel zum GDS, Airlines auch über die Plattform „Travelfusion“ zu buchen.

Travelfusion verfügt über eine Vielzahl angebundener LowCost Carriers und zahlreiche Netz-Carrier wie zum Beispiel Lufthansa Group, British Airways und Air France/KLM, die bereits über das neue NDC-Protokoll angeschlossen sind.

Mit dieser einfachen und günstigen NDC-Einbindung kann der OTA-Betreiber sicherstellen, dass weiterhin alle Tarife über seine Plattform gebucht werden können.

Helvetic Assistance nutzt Buchungsplattform von Online Travel

01.02.2018

Helvetic Assistance hat sich ebenfalls für die Reiseversicherungs-Verwaltung von Online Travel entschieden. Mit dieser können alle Produkte zentral erfasst und schlussendlich in den beiden Touristik-CRS Tour Online und CETS sowie auch direkt über B2B und B2C Links gebucht werden. Auch die Allianz Reiseversicherung setzt seit vielen Jahren diese Reiseversicherungslösung ein.